Zum Inhalt springen Accesskey: 5 Zur Hauptnavigation springen Accesskey: 8 Zur Metanavigation springen Accesskey: 9

AKTUALISIERT AM 30.06.2020

Corona-Kurzarbeit
endet mit 5. Juli 2020

Liebe Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter!!

Die „Corona-Pandemie“ ist weltweit die größte Gesundheitskrise in der Gegenwart. Wir alle sind in den letzten Wochen und Monaten damit konfrontiert gewesen und sind es heute noch, wenngleich die Infektionszahlen aktuell sehr niedrig sind und man davon ausgehen kann, dass sich das Virus in Teilen Europas, langsam aber sicher, auf dem Rückzug befindet.

Aufgrund der guten Entwicklung der Zahlen konnten und werden von der Bundesregierung laufend Lockerungen in Bezug auf die Sicherheitsmaßnahmen vorgenommen und jede/r von uns bekommt damit ein Stück Normalität zurück.

Auch wir in der GW Tirol können auf eine positive Krisenbewältigung zurückblicken und wir dürfen uns bei jeder/m von euch für das Verständnis und den Zusammenhalt bedanken.

Achtung! Aber auch wenn hierzulande nun die Entwicklung sehr positiv ist, braucht man nur über die Nachbarsgrenze nach Deutschland zu blicken und es wird einem bewusst, dass die „Corona-Pandemie“ nicht vorbei ist!

Viele Experten blicken momentan bereits in Richtung Herbst, wenn sich das Leben hierzulande wieder stärker in die geschlossenen Räume mit vermehrten Übertragungsmöglichkeiten verlegt und die saisonalen Atemwegserkrankungen ihr jährliches Comeback geben. Geht das dann alles wieder von vorne los?

Die jüngste Vergangenheit hat uns gezeigt, dass wir vor dem Virus keine Angst haben müssen, sehr wohl aber Respekt und wenn unser Agieren mit „Hausverstand“ verbunden ist, #packen wir das!

Wichtig ist daher auch weiterhin achtsam zu sein, um sich und andere zu schützen. Denn nur so können wir gemeinsam unsere Gesundheit bewahren.

Die Pandemie hat aber auch massive Folgen für die Wirtschaft, deren Auswirkungen wir alle bereits zu spüren bekommen haben und noch werden. Die 3-monatige Kurzarbeit und die vorgelagerte „Einzelvereinbarung“ mit jeder/m von euch haben aber dazu geführt, dass wir den ersten Zeitraum gut überstanden haben und nun den Blick nach vorne richten können.

Wir dürfen daher mit diesem Schreiben informieren, dass die Kurzarbeit mit 5. Juli 2020 beendet wird und wir in gewohnter Weise unseren Betriebsablauf aufnehmen.

Wenn man die mediale Berichterstattung verfolgt, stellen sich viele von euch verständlicherweise die Frage, wie es generell weitergeht. Die Schlagzeilen, dass viele Großbetriebe die Kurzarbeit verlängern und sogar von massivem Stellenabbau gesprochen wird, tragen zur Verunsicherung bei. Die wirtschaftlichen Auswirkungen in diesem Zusammenhang werden auch wir in der GW Tirol in den nächsten Monaten zu spüren bekommen, wenngleich auch uns der „Blick in die Glaskugel fehlt“ um das Ausmaß tatsächlich im Vorhinein abschätzen zu können.

Ganz klar ist, dass wir die Krise überstehen werden und mit besonders gestärktem Zusammenhalt unser Unternehmen weiterentwickeln werden. #wir packen das!

Für die bevorstehende Urlaubszeit wünschen wir euch eine angenehme und erholsame Zeit. Wir ersuchen euch, jedoch auch im Urlaub auf eure Gesundheit zu achten und bei all euren Aktivitäten die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten.

Des Weiteren weisen wir darauf hin, dass Reisen in Länder, für die eine aktuelle Reisewarnung des österreichischen Außenministeriums besteht, unter allen Umständen zu vermeiden sind.

Die Nichtbeachtung offizieller Reisewarnungen kann mit unangenehmen rechtlichen Folgen verbunden sein (z.B. Verlust des Entgeltfortzahlungsanspruchs für Krankenstände, Quarantäne o.ä.).

Wir hoffen, dass ihr trotz der besonderen Bedingungen in eurem Urlaub Entspannung, Ruhe und Erholung findet und vor allem, dass ihr gesund bleibt!

Klaus Mair

Geschäftsführer

Georg Hechenblaickner

Betriebsratsvorsitzender

Newsletter