Zum Inhalt springen Accesskey: 5 Zur Hauptnavigation springen Accesskey: 8 Zur Metanavigation springen Accesskey: 9

Tipps und Infos rund um Gesundheit und Sicherheit

Frage: Wie kann ich mich und meine Mitmenschen schützen?

Soziale Kontakte mit Freunden, Familie und Bekannten auf das Nötigste reduzieren
Regelmäßig Hände mit Seife oder alkoholhaltigem Desinfektionsmittel waschen
Gesicht und vor allem Mund, Augen und Nase nicht mit den Fingern berühren
Händeschütteln und Umarmungen vermeiden
In Armbeugen oder Taschentuch niesen, Taschentuch entsorgen
1 bis 2 Meter Abstand halten
Räume regelmäßig lüften
Bei Anzeichen von Krankheit zu Hause bleiben
Quelle https://www.oesterreich.gv.at/

FRAGE: Wie komme ich zu einem Rezept?

Patientinnen und Patienten – vor allem jene, die immer Medikamente nehmen müssen, können sich ihr Rezept ab sofort telefonisch und auf elektronischem Weg holen. Die Maßnahme soll helfen, Ordinationsbesuche angesichts der Ausbreitung des Coronavirus auf ein Minimum zu reduzieren.

Was muss ich tun?

Ich rufe meinen Hausarzt an. Der Arzt stellt das Rezept aus und speichert es in der E-Medikation. Über die E-Medikation gelangt die Information an die Apotheke. Dort kann ich die Arznei entweder selbst abholen oder jemand in Vertretung schicken – etwa Angehörige oder eine Betreuungsperson. Wer Medikamente für eine andere Person abholt, muss lediglich den Namen und die Sozialversicherungsnummer des Betreffenden kennen. Die Rezeptgebühr ist wie gehabt an Ort und Stelle in der Apotheke zu bezahlen.

FRAGE: Was muss ich als Diabetiker beachten?

Menschen, die an Diabetes leiden, zählen zur Risikogruppe für eine gehäufte und oft schwerwiegend verlaufende Infektion mit dem Coronavirus. Besonders wichtig ist jetzt bei Diabetes eine strenge und regelmäßige Blutzuckerkontrolle. Außerdem sollte streng auf Hygiene geachtet werden.

Newsletter